Wie gute Vorsätze gelingen können

In diesen Tagen geht es an allen Ecken und Enden um sie, die guten Vorsätze zum Neuen Jahr. Auch wenn die meisten von uns gut vertraut sind mit der erstaunlich geringen Halbwertszeit guter Vorsätze – manche überleben kaum eine Woche, geschweige denn einen Monat – so besteht dennoch Hoffnung: Eine Studie konnte das ermutigende Ergebnis berichten, dass Menschen mit Neujahrsvorsätzen etwa zehnmal mehr Erfolg verbuchen können als die Menschen, die ihr Verhalten zwar ändern wollen, aber dafür keine Neujahrsvorsätze fassen (Norcross, Mrykalo, Blagys, 2002).

Gute Vorsätze sind also anscheinend immer noch besser als keine Vorsätze. Was können wir aber tun, damit aus Absichten dauerhafte Verhaltensänderungen entstehen?

Lesen Sie mehr darüber in Daniela Blickhans neuem Online-Artikel

Dieses Jahr wird alles anders….?

Verhalten ändern: So geht es leichter und erfolgreicher

> zum Artikel (auf der Website des Inntal Instituts)

Wie sich Glück lernen lässt

Kann man Glück lernen? Ja, man kann, und im Feld der Positiven Psychologie wurden in den letzten 15 Jahren zahlreiche wirksame Methoden entwickelt. Das Besondere daran: die Interventionen der Positiven Psychologie lassen sich meist ganz einfach umsetzen. Es sind einfache Übungen für den Alltag, die das eigene Wohlbefinden steigern. Sie führen zu mehr Zufiredenheit in Beruf und Alltag, zu mehr Ausgeglichenheit und sogar zu stabilrere Gesundheit. Die Ergebnisse der wissenschaftlichen Studien belegen dies auf eindrucksvolle Weise.

Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, dann schlagen wir Ihnen verschiedene Wege vor:

  • Lesen Sie den Artikel der Psychologieprofessorin Michaela Brohm-Badry.  Sie empfiehlt, dass wir uns aktiv Situationen schaffen, die wir erfolgreich abschließen können. Egal was - heute Sport treiben, das Bad putzen oder den Schreibtisch aufräumen. Wenn wir etwas erledigen, das wir uns vorgenommen haben, springt das Belohnungszentrum im Gehirn an und schüttet Neurotransmitter wie Dopamin aus, die Glücksgefühle auslösen. Die Kunst dabei: Setzen Sie sich dafür erreichbare Ziele!
    > zum Artikel auf Spiegel online

  • Kommen Sie zum Impulsvortrag Kann man Glück lernen? Er wird an verschiedenen Standorten im INNTAL INSTITUT regelmäßig angeboten, zum Beispiel in München, Frankfurt, Nürnberg, Bad Aibling, Göttingen, Münster und Rheinfelden bei Basel.
    > mehr zum Vortrag Positive Psychologie

  • Gewinnen Sie einen Überblick über die vielfältigen und spannenden Forschungsergebnisse der Positiven Psychologie. In ihrem "Handbuch für die Praxis" erklärt Daniela BLickhan anschaulich zentrale Konzepte der Positven Psychologie. Sie fasst Ergebnisse wissenschaftlicher Studien leicht verständlich zusammen und beschreibt zahlreiche Übungen für den Alltag, die direkt und einfach anwendbar sind. Auf der Website des INNTAL INSTITUTS finden Sie das Inhaltsverzeichnis und eine Leseprobe.
    > zum Handbuch Positive Psychologie

Gut mit sich umgehen: Stressbewältigung & Positive Psychologie

Gut mit sich umgehenDie Positive Psychologie geht weiter in die Welt hinaus: Unser Praxiskurs "Gut mit sich umgehen: Stressbewältigung & Positive Psychologie" wird ab 2017 bayernweit für alle gesetzlich Versicherten kostenfrei angeboten. In Zusammenarbeit mit der AOK Bayern hat Daniela Blickhan nun die ersten 20 Kursleiter geschult, die diesen Kurs im Präventionsprogramm der AOK Bayern und in Betrieben anbieten werden. Im Dezember machen wir die zweite Gruppe Kursleiter fit, und ab Januar 2017 wird unser Kurs dann in denProgrammheften der meisten bayrischen AOK-Direktionen angeboten.

Ein ganz großer Dank an die AOK Bayern, speziell an Dr. Dennis John und Dr. Anette Scheder, die dieses Projekt von Anfang an so tatkräftig unterstützt haben.

Ein Meilenstein für die Positive Psychologie in Deutschland!

Zum ersten Kongress des Dachverbands PP waren 200 Teilnehmer an die Freie Universität Berlin gekommen, um sich zu informieren, welche Neuigkeiten es aus Anwendung und Forschung der Positiven Psychologie im deutschsprachigen Raum gibt.

In ihren Keynotes stellten namhafte Professoren auf dem Gebiet der Positiven Psychologie dieses schnell wachsende Forschungsgebiet vor:

  • Auf zwei Säulen steht sich’s gut - Evidenz und Relevanz als Grundpfeiler Positiver Psychologie | Porf. Kathrin Heinitz, Freie Universität Berlin
  • We Will Rock You: Über den Zusammenhang von Motivation, Reflexion und Wohlbefinden | Prof. Michaela Brohm-Badry, Universität Trier
  • Möglichkeiten und Grenzen Positiver Interventionen: Eine Forschungsperspektive | Prof. René Proyer, Universität Halle-Wittenberg
  • Forschung zur Lebenskunst als Teil der PP: Prof. Bernhard Schmitz, Technische Universität Darmstadt

Zahlreiche Vorträge, Workshops und Poster zeigten, in wievielen Feldern die Positive Psychologie inzwischen angewendet wird.Die PP ist eines der Forschungsgebiete der wissenschaftlichen Psychologie, das am schnellsten wächst. Die exponentielle Zunahme von Studien belegen dies eindrucksvoll.

Der Kongress klang mit einer Podiumsdiskussion aus, in der fünf Experten der PP auf Fragen der Teilnehmer eingingen, wohin sich die Positive Psychologie künftig entwickeln wird.

Auf dem Foto von links: Thorsten Sauter (Moderator), Prof. Karlheinz Ruckriegel (TH Nürnberg), Dr. Markus Ebner (Universität Wien), Prof. Corinna Peifer (Universität Bochum), Dipl.-Psych. Judith Mangelsdorf (Freie Universität Berlin), Dipl-Psych. Daniela Blickhan (Freie Universität Berlin), Ralf Möller (Moderator)

Der nächste Kongress des Dachverbands wird im September 2018 in Nürnberg stattfinden. Die Schirmherrschaft wird Prof. Dr. Karlheinz Ruckriegel übernehmen, ein prominenter Verterter der Glücksforschung, der auch Regierungsgremien zu diesen Themen berät.

Daniela Blickhan als 1. Vorsitzende des Dachverbands Positive Psychologie bestätigt

Im Vorfeld des Kongresses des Deutschsprachigen Dachverbands Positive Psychologie fanden die Neuwahlen des Vorstandes statt. Daniela Blickhan, seit der Gründung 2013 1. Vorsitzende des Dachverbands wurde ebenso im Amt bestätigt wie Judith Mangelsdorf, 2. Vorsitzende seit 2015. Schatzmeisterin Birgit Stockinger und Schriftführerin Ursula Ross komplettieren den Vorstand.

Eindrücke vom Kongress Positive Psychologie in Hamburg

Anfang Juli waren Martin Seligman und Barbara Fredrickson auf Einladung von Philip Streit in Hamburg bei der Seligman-Tour 2016 zu hören. Im Verlauf der zwei Tage wurden zahlreiche Facetten des Gelingenden Lebens und Arbeitens präsentiert, zum Beispiel von Gerald Hüther, Tobias Esch, und Daniela Blickhan. Jutta Heller, Professorin an der Fachhochschule Erding, fasst die Inhalte in ihrem Blogartikel zusammen

> zum Artikel

Bitte mitmachen: empirische Studie zu Stärken

Wer unterstützt die Forschung in Positiver Psychologie (und die Masterarbeit einer Studentin)? Darin geht es um positive Charaktereigenschaften und darüber, wie es sich anfühlt, diese bei anderen zu sehen. Bitte mitmachen - es dauert nur 10 Minuten. Und bitte gerne weiterleiten an Freunde und Bekannte. Je mehr Menschen die Fragen beantworten, desto aussagekräftiger werden die Ergebnisse. Danke!

Please take 10 minutes to participate in this online study, reflect on character traits and strengths, and see how seeing them in other people might make you feel – and spread the word. Many thanks!

https://aruspsych.eu.qualtrics.com/SE/?SID=SV_8vrJrio5EauKjHf